•  

Arabella Kiesbauer: Comeback in den Startlöchern

Auf dem Höhepunkt des Daily-Talk-Hypes war sie eines der berühmtesten Gesichter der deutschen TV-Landschaft: Arabella Kiesbauer (50) avancierte mit ihrer Sendung ‚Arabella‚ zur Talkshow-Queen. Danach wurde es – zumindest hierzulande – ruhiger um die Moderatorin. Das soll sich jetzt ändern.

Comeback in den Startlöchern

Von 1994 bis 2004 war sie einer der größten Stars unter den Talkmastern, doch das Ende der Daily-Talks brachte auch der Karriere von Arabella Kiesbauer einen Knick ein. Zwar war sie weiterhin als Moderatorin für kurzlebige Shows wie ‚Comeback – Die große Chance‘ oder Events wie den Wiener Opernball tätig, und seit fünf Jahren führt sie durch die österreichische Version von ‚Bauer sucht Frau‘. Doch hierzulande blieb der große Anschlusserfolg aus.

Nun könnte sie auf die deutschen Bildschirme zurückkehren. Es werde wieder was von ihr kommen, verriet Arabella der ‚Bild‘ – und zwar nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland.

Kein Talk-Revival für Arabella

Um welche Projekte es sich handelt, offenbarte sie nicht. Auf ein Revival des Talkshow-Formats habe sie jedoch wenig Lust. „Den Talk, den ich zehn Jahre gemacht habe, der würde mich heute nicht mehr interessieren, wobei ich die Erinnerung auch nicht missen möchte„, sagte Arabella der ‚Gala‘. Sie stehe woanders im Leben als noch vor 25 Jahren, als ‚Arabella‘ erstmals ausgestrahlt wurde.

Unter anderem ist sie seitdem Ehefrau und Mutter geworden. Ihre beiden Kinder wüssten indes nichts von ihrer Talkmaster-Vergangenheit. „Ich hoffe, das erfahren sie nie„, so Arabella lachend.

© Cover Media

Send this to a friend