•  

Bachelor-Beauty Viola Kraus in schlimme Schlägerei verwickelt!

Sie wollte eigentlich nur einen schönen Abend bei einer ganz besonderen Gala haben. Doch als diese vorbei war, entwickelte sich das Unheil. Plötzlich geriet Bachelor-Beauty Viola Kraus in eine handfeste Schlägerei. Wie das Prügeldrama entstand und warum der schönen Bayerin nicht mal die Polizei helfen konnte – BOULEWAHR sprach mit Viola über ihren Horror-Abend.

Es ist der Albtraum aller Clubgänger! Ein entspannter Abend mit guter Musik und eigentlich netten Leuten wird zum Schauplatz von Schlägereien – und Zivilcourage ist nirgends in Sicht. Genau das geschah vor einigen Tagen in München in der Nähe vom Karlsplatz, zwischen drei und vier Uhr nachts.

Viola beschäftigt sich sonst eher mit den schönen Dingen im Leben.

Viola Kraus und ihre Freundin bemerkten, dass Pöbeleien im Club stattfanden und dann ging alles ganz schnell: „Wir haben die Türsteher angeguckt und dann nur noch gesehen, wie einer eine Flasche zückte und nach oben zog.“ Wo viele andere in Deckung gegangen wären und sich zurück gezogen hätte, schritten Viola und ihre Bekannte ein.“ Wir haben uns nur angesehen und sind einfach hingerannt. Wir wollten die auseinander ziehen„, erzählt sie uns. Doch es half nichts. Als das Opfer dann niedergeschlagen wurde, traten die Angreifer sogar noch mit mehreren Tritten zu.

Und sogar die beiden Mädels gerieten in Gefahr. „Meine Freundin bekam auch einen Tritt ab. Und jemand stieg mir so heftig auf meinen Fuß, dass ich eine Prellung bekommen hab“, berichtet Viola.

„Es war abartig. Alle haben nur zugeguckt!“

Doch warum haben sich die beiden Ladys überhaupt in eine so große Gefahr begeben? „Wir mussten einfach dazwischen gehen – keiner hat etwas gemacht. Selbst die Türsteher sind nicht eingeschritten. Hätten wir das nicht gemacht, wäre es wahrscheinlich alles noch schlimmer ausgegangen. Das Opfer hatte eine große Platzwunde und eine Beule am Hinterkopf und das ganze Gesicht war voller Blut. Es war abartig. Alle haben nur zugeguckt.“

Für Viola Schockszenen, die sich immer wieder vor ihrem geistigen Auge wiederholen und erneut abspielen. Das Erlebte will sie nun  erst mal sacken lassen und verdauen. „Ich bin auf jeden Fall enttäuscht von den Menschen. So wenig Mut und Zivilcourage hätte ich nicht erwartet“, gesteht sie gegenüber BouleWAHR.

Das Prügel-Opfer hatte es böse erwischt.

Und auch als endlich die Polizei vor Ort war, nahm der Horror für Viola und ihre Freundin noch lang kein Ende: „Die waren so unfreundlich, das hab ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Das war einfach nicht akzeptabel. Ich hab gedacht, ich bin im falschen Film. So richtig helfen konnten sie mir vor Ort nicht. Mir fehlen echt die Worte“. 

Der Schock sitzt noch immer tief

Für Viola, die noch immer nur unter Schmerzen auftreten kann, ein schlimmer Abend, der ihr Weltbild definitiv verändert hat. „Diese Untätigkeit der Leute – dass keiner geholfen hat – hat mich wirklich nachhaltig geschockt. Das Ganze hat mir persönlich sehr zu denken gegeben. Ich werde mich auf jeden Fall in Richtung Zivilcourage engagieren. Ich war vorher schon echt immer aktiv in der Hinsicht, aber seit dieser Nacht, will ich noch mehr zurückgeben.“

Sicherlich auch eine gute Möglichkeit für das Model diese schlimmen Erfahrungen passend zu verarbeiten.

Send this to a friend