•  

Bettina Zimmermann: Das Schönste an der 40 ist das Nein-Sagen

Wenn Bettina Zimmermann (44) hört, wie schön sie ist, freut sie das natürlich. Ihr Leben – oder ihren Beruf – auf Äußerlichkeiten zu stützen, kommt für sie jedoch nicht infrage.

Bettina Zimmermann und die Schönheit

Im Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“ wurde die Brünette (‚Der Lack ist ab‘) darauf angesprochen, als eine der hübschesten Schauspielerinnen Deutschlands zu gelten. Ihre Reaktion fiel ebenso bodenständig wie sympathisch aus.

So oft bekommt man das jenseits der 40 auch nicht mehr gesagt und generell bewerte ich das auch nicht über, da ich zu meinem Äußeren ja nichts beigetragen habe. Das waren einzig und allein meine Eltern. Denen bin ich natürlich dankbar, aber Äußerlichkeiten interessieren mich recht wenig. Das ist immer Geschmackssache. Mich interessiert immer eher das Innenleben eines Menschen. Da steckt die wahre Schönheit.“

Bettina Zimmermann bleibt sich treu

Mit ihrer gelassen Einstellung bleibt sich Bettina Zimmermann treu. Nicht nur Schönheit geht sie entspannt an – auch das Thema Älterwerden ist für die Frau von Kai Wiesinger (53) kein Problem. Schon 2016 betonte sie im Interview mit ‚MYWAY‘:

„Ich will mir über das Alter gar keinen Kopf machen, das beginnt für mich ab 80. Das Schönste an der 40 ist das Nein-Sagen. Das geht viel leichter als mit 30 oder noch jünger. Jetzt kann man sagen: ‚Kenne ich, brauche ich nicht mehr.'“

Send this to a friend