•  

Chethrin Schulze gesteht: Schlimme Fressattacken!

Influencerin und Reality-TV-Sternchen Chethrin Schulze ist bei Instagram zeigt sich täglich im Netz ihren zahlreichen Followern – und setzt sich so natürlichen auch kritischen Blicken aus. Der Druck, einen perfekten Körper zu haben, ist groß in der Internet-Welt. Und das spürt auch Chethrin. Auch deshalb geht das ehemalige Curvy-Model momentan regelmäßig zum Fitness und bemüht sich um eine ausgewogene Ernährung. Aktuell ist sie mit ihren Körper zufrieden – doch der Weg dahin war nicht immer leicht. Gegenüber BOULEWAHR gesteht sie jetzt: Sie litt längere Zeit unter regelrechten Fressattacken! Wie es dazu kam und wie Chethrin sich von den unerwünschten Zwängen befreien konnte, verrät sie uns im exklusiven Interview.

Auch dank des Sports hat Influencerin Chethrin Schulze ihre kürzliche Kilo-Krise in den Griff bekommen.

„Ich bin kein typisches Fitness-Girl“, erklärt uns Chethrin gleich zu Beginn unseres Gesprächs. Und ergänzt ehrlich: „Im Winter hab ich meine Fitness etwas vernachlässigt, also im Dezember und Januar echt kaum trainiert. Ich habe bestimmt vier bis fünf Kilo zugenommen“. Über Weihnachten ein bisschen zuzulegen, ist ja eigentlich etwas ganz Normales. Dann allerdings wieder aus der Kilo-Krise rauszukommen, braucht schon etwas mehr Arbeit. Chethrins Vorbild: die deutsche Fitness-Bloggerin Sophia Thiel. „Die Frau ist einfach krass. Wenn es sein muss, bin ich schon motiviert, aber sie ist für mich einfach die Disziplin in Person!“, schwärmt Chethrin.

Von der winterlichen Total-Schlemmerei verfallen viele leider nur allzu schnell in das andere Extrem: den Workout-Wahn. Dass ein ungesundes Ess- und Sportverhalten – egal zu welcher Jahreszeit – schlimme Konsequenzen mit sich bringt, erfuhr Chethrin am eigenen Leib:Früher hab ich mein Training richtig durchgezogen, nur noch verzichtet und fast nur Gemüse gegessen. Gar nichts Süßes mehr. Und dann kamen die Fressattacken. Zum Beispiel habe ich dann eine ganze Packung Kinderriegel auf einmal aufgegessen“. 

Chethrins neue Devise lautet: Alles in Maßen!

Die Blondine hat ihre Ernährungsweise komplett umgestellt. Fotos: Instagram

Diese extreme und plötzliche Zuckerzufuhr war für ihren Körper Gift: „Danach ging’s mir total schlecht. Ein bisschen Zucker braucht der Körper, aber ich hatte auch niemanden, der mir das gesagt hat. Ich bin da nicht stolz drauf. Diese Fressattacken hatte ich so drei bis vier Mal in der ganzen Zeit – bis ich einen Cheat-Day eingelegt habe“.

Und wie sieht so ein Tag bei ihr aus? „Ich verzichte grundsätzlich so gut es geht auf Kohlenhydrate. An meinem Cheat-Day, den ich ein Mal die Woche einlege, gönne ich mir auf jeden Fall mal die Pasta oder Schokolade. Das muss auch sein! Allerdings ist das bei mir nicht mehr so, wie es von vielen oft bei Instagram dargestellt wird. Ich haue mir nicht alles auf einmal rein. Nur noch in Maßen!“, erklärt Chethrin.

Jetzt geht sie vier bis sechs mal in der Woche zum Sport, macht hartes Ausdauertraining und intensives Fitness-Boxing. Das Ganze 45 Minuten pro Einheit.

Damit fühlt sie sich total wohl in ihrem Körper und möchte dieses Feeling auch an ihre Follower weitergeben. „Mein Weg ist nicht der Idealweg für alle, jeder hat einen anderen Körper und einen anderen Stoffwechsel – bei mir funktioniert es aber so super“.

 

Send this to a friend