•  

Dieter Bohlen: Seit ‚Dieters Tagesschau‘ sprechen mich alle nur noch darauf an

Dieter Bohlen (65) ist innerhalb kürzester Zeit zum Influencer geworden. Vor einem Jahr begann er, auf Instagram aktiv zu werden und hat bereits knapp 1,2 Millionen Abonnenten. Das ist mehr, als er sich jemals erhofft hatte. Er hatte somit auch die Zeit unterschätzt, die er auf Instagram verbringen wird.

Dieter, der von Instagram

Die Idee, einen eigenen Account zu besetzen, sei dabei gar nicht von ihm, sondern von seiner Partnerin Carina gekommen, wie Dieter schmunzelnd im Interview mit ‚BILD‘ gesteht: „Ich hatte eigentlich überhaupt keine Ahnung. Am Anfang war mein Ziel, irgendwann mal 50.000 Follower zu haben.“ Seit er jeden Tag eine Ausgabe von ‚Dieters Tagesschau‚ postet, hat sich sein ganzes Leben verändert. Denn er wird nicht länger primär mit seinen musikalischen Tätigkeiten identifiziert: „Wenn mich Leute auf der Straße ansprechen, denkt man ja, dass sie das wegen meiner Musik, ‚DSDS‘ oder ‚Supertalent‘ machen. Nix. Seit ‚Dieters Tagesschau‘ sprechen mich alle nur noch darauf an.“

Auf Fragen muss geantwortet werden

Weil Dieter Bohlen nicht auf eine Agentur setzen will, die die Instagram-Arbeit für ihn erledigt, verbringt er täglich viele Stunden mit der Interaktion zwischen sich und seinen Fans, wie er betont: „Ich habe das völlig unterschätzt. Man kann ja am Handy sehen, wie viel Zeit man mit einer App verbringt. Da kommen schon mal neuneinhalb Stunden nur für Instagram am Tag zusammen. Es gibt Samstage und Sonntage, da beantworte ich 4000 bis 5000 Kommentare. … Aber ich habe eine altmodische Einstellung. Wenn mir jemand ’ne Frage stellt, gebe ich auch eine Antwort.“ Sicher ein Grund, warum Dieter Bohlen auch auf Instagram so beliebt ist…

© Cover Media,

Send this to a friend