•  

Luca Hänni EXKLUSIV: So will er für eine ESC-Sensation sorgen!

Luca Hänni hat es geschafft! Er ist das neue musikalische Aushängeschild der Schweiz und wird sein Heimatland beim „Eurovision Song Contest“ Mitte Mai in Tel Aviv vertreten. Sein Song „She got me“ hat sich gegen mehr als 400 (!) eingereichte Lieder durchgesetzt und wurde von einer internationalen Fach-Jury von einhundert Musik-Experten ausgewählt. BOULEWAHR sprach exklusiv mit dem Sänger über seine bislang größte musikalische Herausforderung.

Herzlichen Glückwunsch, Luca! Jetzt ist es raus! Seit wann weißt du schon, dass du im Sommer beim ESC deine Heimat vertreten wirst…?
Ich habe im Dezember erfahren, dass es geklappt hat. Natürlich freut man sich total, zumal es echt überraschend kam. Zum einen bedeutet das wirklich eine tolle Zeit und eine geniale Erfahrung. Zum anderen eine große Herausforderung, die da auf mich zukommt. Ich stand bestimmt noch nie auf so einer großen Bühne. Das wird schon eine riesige Kiste.

Luca Hänni ist nicht nur Sänger, sondern auch Songwriter. Fotos: Instagram

Wie kam es überhaupt dazu?
Den Gedanken an den ESC hatte ich schon länger. Im Sommer des letzten Jahres war ich dann im Song-Writing Camp. Da habe ich dann mit meinem Team von vier Leuten vier Songs geschrieben. Wir haben uns dann dazu entschieden „She got me“ einzureichen. Tja, und der wurde dann auch gepickt und wir haben gleich gesagt: ‚Lass uns das machen!‘

Wie hat dein Umfeld reagiert?
Natürlich haben sich alle sehr gefreut. Ich bin ja sehr eng mit meiner Familie und sie kommen auch mit nach Israel dann. Alle sind natürlich aufgeregt. 

Seit wann hast du die Planung beginnen können?
Wir haben uns quasi direkt nach den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel gedanklich drangesetzt. Seit Ende Januar feilen wir an der Bühnen-Show und am Konzept rund um den gesamten Auftritt. 

Worauf dürfen sich die Fans freuen?
Der Song ist sehr tanzbar. Das wird ein sehr leidenschaftlicher Auftritt, mit dem wir das Publikum mitziehen wollen. Wir wollen, dass alle tanzen und eine riesige Party feiern. Das Video dazu haben wir in Berlin gedreht.

In seinem Studio nimmt er regelmäßig selbstgeschriebene Songs auf.

Wieso hast du dich dazu entschieden auf englisch zu singen?
Das Ziel war es, dass alle die Message verstehen. Mir war von Beginn an klar: wenn ESC, dann auf englisch. Was aber nicht heißt, dass ich meine Muttersprache nicht vertreten möchte. Parallel dazu wird ja auch bald mein neues, komplett deutsches Album erscheinen. 

Hast du dir schon Rat bei Kollegen eingeholt, die schon ESC-Erfahrung haben?
In der Tat habe ich mit unserem letztjährigen Vertretern, dem Duo Zibbz, gesprochen. Aber ich werde jetzt nicht jeden anrufen, den ich kenne. Wir proben aktuell schon fleißig und werden das Ganze sicher nicht unterschätzen. In unserem Team sind ja auch unter anderem Vocal Coaches und Choreographen, die auch bereits viel Erfahrung haben. 

Wie hast du den ESC die letzten Jahre verfolgt?
Ich habe jetzt nicht wie andere eine ESC-Party gefeiert oder besucht. Aber ich habe die Show zu Hause vor dem Fernseher verfolgt und mich durchaus inspirieren lassen.

Zuletzt stand Luca gemeinsam mit Helene Fischer in deren Weihnachts-Show auf der Bühne.

Hast du dich über die Konkurrenz bereits informiert? Auch über die deutschen Vertreter „Sisters“?
Da bin ich noch nicht auf dem neuesten Stand. Ich habe aber auf dem Handy schon viele Links, die ich aber noch durchgehen muss. Das deutsche Duo kenne ich ein bisschen aus Berichten. 

Spürst du schon Druck von deinen Landleuten?
Gar nicht. Die Schweiz hat ja in den letzten Jahren nicht immer überragend gut abgeschnitten. Zumal wir ja nicht im Finale gesetzt sind. Zuletzt waren wir da nämlich 2014 dabei. In den TopTen waren wir vor vierzehn Jahren mal. Das heißt, es wäre schon toll, wenn wir das Halbfinale packen. Klar wird das schwierig. Aber wir haben einen geilen Song geschrieben und schauen nur nach vorne. 

 

 

Booking oder Autogrammwünsche? Gerne an seine Agentur in Deutschland wenden! 
Boese Entertainment
Ansprechparttnerin: Yvonne Probst
Probst@boese.biz

Send this to a friend