•  

Mario Götze: Irrer Zoff mit Rap-Star

Hoppla, was ist denn da passiert? Weltmeister Mario Götze (26) hat plötzlich Mega-Stress mit Musik-Star Farid Bang (32). Der Fußballer hat den Gangster-Rapper sogar in seinen sozialen Medien blockiert. BouleWAHR weiß, was Farid zu dem irren Zoff mit dem Kicker zu sagen hat.

Der Rapper zeigt Götzes Insta-blockade.

Wow, das ist mal eine klare Ansage! Farid Bang erklärte jetzt seinen rund 1,6 Millionen Instagram Followern, dass er von Mario Götze auf Instagram blockiert wurde. Dazu postet er direkt als Beweis auch einen Screenshot seines Accounts.

Was ist denn da bitte zwischen den beiden geschehen? Farid weiss es anscheinend auch nicht so recht. „Ja, viele fragen mich: Warum hat der mich blockiert? Ich weiss es nicht.“

Farid Bang amüsiert’s…

Trotzdem versucht Farid es sich zu erklären: „Ich habe wahrscheinlich irgendwann mal einen Witz gemacht über ihn.“

Amüsiert nimmt es Farid zur Kenntnis.

Doch die Reaktion des Weltmeisters lässt den Rapper offenbar kalt – denn er erklärt schmunzelnd: „Ich bin großer Fan von Borussia Dortmund, aber wie die meisten großen Borussia Dortmund-Fans bin ich kein Fan von Mario Götze!

Heftige Retourkutsche von Farid

Rumms, das hat gesessen. Dem seit der Weltmeisterschaft 2014 schwächelnden Siegtorschützen kann Farid so rein gar nichts abgewinnen.

Farid äußert sich zum Götze-Block.

Und als wäre das nicht genug gewesen, legt der Wortakrobat noch mal nach. „Mit Mario Götze und dem BVB verhält es sich ungefähr wie mit der Gurke beim Cheeseburger. Sie ist dabei…aber keiner will sie haben !“ Ein deutliches Lächeln nach seinem lustigen Vergleichs kann sich der Düsseldorfer nicht verbergen. Scheint als würde es Farid nicht so sehr treffen, dass Götze von ihm nichts mehr wissen möchte.

Wäre Götzes Blockade der Ausgleich für irgendeine Vorgeschichte gewesen, ist Farid Bang mit seinen Postings längst wieder in Führung gegangen. Ob Götze noch mal zurückschlagen kann…

Als Journalist mit langjähriger Erfahrung in verschiedenen Verlagshäusern machte sich Bastian May am 19. Januar mit BOULEWAHR und einem tollen Team selbständig. Philosophie: Besser MIT den Prominenten reden, anstatt bloß über sie. Fair, nah, klar - BouleWAHR

Send this to a friend