•  

Michael Schumacher: Sein Leben kommt auf die große Leinwand

Formel-1-Ikone Michael Schumacher (50) ist und bleibt eine Legende – auch, wenn er seit seinem Skiunfall im Jahr 2013 keinen Fuß mehr in die Öffentlichkeit gesetzt hat. Am 5. Dezember kommt nun ‚Schumacher‘, eine Dokumentation, die Michaels Leben nachzeichnet, ins Kino. Die Familie des Ausnahmesportlers hat das Projekt tatkräftig unterstützt und es so zu etwas ganz Besonderem gemacht.

Michael Schumacher / Foto: Star Press

‚Schumacher‘ kommt zur richtigen Zeit

Michaels herausragende Karriere verdient es, 25 Jahre nach seinem ersten von insgesamt sieben Weltmeistertiteln gefeiert zu werden“, betont Schumachers Managerin Sabine Kehm (54) in einem Statement zur Dokumentation. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass dieser Film in solch sensiblen und ambitionierten Händen liegt.“

Karriere und Familie ja, Gesundheitszustand nein

Sabine Kehm Michael Schumacher
Sabine Kehm, Ross Brawn / Foto: STAR PRESS

Wie Frau Kehm weiter erklärt, wird sich der Film auf Michaels Karriere und seine Familie konzentrieren. Gezeigt würden „die vielen Facetten eines komplexen Mannes: den gnadenlosen und tollkühnen Formel-1-Piloten, den ehrgeizigen Sportler, den versierten Mechaniker mit einzigartigem technischen Gespür, den verlässlichen Teamplayer und liebevollen Familienvater„, zählte die Schumacher-Vertraute auf. Zu Wort kommen unter anderem

Michaels Kinder – Mick Schumacher, der aktuell in der Formel 2 fährt, und Gina Schumacher, die als Westernreiterin internationale Erfolge feiert –, sowie Weggefährten und Rivalen aus der Sportwelt.

Der Gesundheitszustand der Rennlegende wird allerdings nicht in der Dokumentation thematisiert werden. Michael Schumacher, der seine Profikarriere 2012 offiziell beendet hatte, erlitt am 29. Dezember 2013 ein Schädel-Hirn-Trauma bei einem Skiunfall und wird seitdem medizinisch betreut.

Erst Cannes, dann Deutschland und die Schweiz

Wie ‚Bild am Sonntag‘ berichtet, wird ein erster Trailer bereits kommende Woche in Cannes vorgestellt. Zu sehen bekommen ihn unter anderem Lizenzkäufer von internationalen Kinoverleihern sowie Sender und Streamingplattformen wie Netflix und Amazon.
Im Kino wird ‚Schumacher‚ dann zunächst in Deutschland und der Schweiz zu sehen sein.

© Cover Media (BL//)

Send this to a friend