•  

Monica Meier-Ivancan: Ihr überraschender Familien-Plan

Monica Meier-Ivancan hat sich in Deutschland als Model und Moderatorin einen großen Namen gemacht. Nachdem sie mit ihrem Mann Christian zwei Kinder bekam, ist sie für die Familie ein bisschen kürzer getreten. Bald wird ihre älteste Tochter schon eingeschult. Doch vorher verabschiedet sie sich aber nochmal auf ganz große Tour: eine Familien-Weltreise steht an! Im Interview mit BOULEWAHR spricht sie über die großen Pläne und , damit auf dem großen Trip auch alles glatt läuft…

Thailand, Südostasien und Los Angeles, San Francisco, Palm Springs – alles traumhafte Ziele, die Monica und ihr Mann für ihre bislang größte Reise vor Augen haben. „Wir fliegen erstmal nach Amerika. Da haben auch ein paar Freunde. Vietnam würde uns gut gefallen, Bali haben wir uns überlegt. Wir wollen dann auch nichts buchen, sondern immer nur von Location zu Location.“

Eine halbe Weltreise mit dem Camping-Wagen

Monica, ihr Mann und die zwei gemeinsamen Kinder verreisen gerne. Bald steht eine noch größere Tour an.

Spannende Pläne, deren Rahmenbedingungen erst nach einem Probe-Trip fix gemacht wurden. „Das Ganze wird etwa zwei Monaten dauern. Am liebsten mit einem Camper. Ich hab letztens das erste Mal in meinem Leben Camping gemacht, das war der entspannteste Urlaub meines Lebens. Wenn’s geht, immer in der Natur draußen“, erklärt Monica, als wir sie treffen.

Schon im April soll es losgehen, denn das nächste große Ereignis lässt nicht lange auf sich warten. Denn: „Meine älteste Tochter kommt dann in die Schule. Und die Zeit davor wollen wir alle zusammen dann noch mal nutzen“, berichtet uns die schöne Blondine.

Die Natur und Bodenständigkeit sind zwei Dinge, die sich auch in Monicas Persönlichkeit wiederfinden: „Wenn du zu hoch fliegst, hat meine Mutter immer gesagt, dann landet man auch hart. Wenn man geerdet ist und sich selber nicht so wichtig nimmt, ist das das Beste. Sonst fällt man in ein tiefes Loch. So bin ich großgeworden“. 

Mit diesen Tricks wahrt Monica den Familien-Frieden

Monica und ihr Mann Christian Meier sind seit 2015 verheiratet. Fotos: Instagram, C. Yunck

Damit alles gut funktioniert und der Familienfrieden hält, hat sie ihrem Mann zu Liebe daheim ein paar Vorab-Veränderungen vorgenommen: „Mein Bad sah früher aus wie eine Parfümerie. Jetzt habe ich alles aufgeräumt und es sieht aus, wie in einem Museum und es gibt weniger Familienstress. Mein Mann hat ja nur einen Kulturbeutel und hatte nie Platz dafür. Jetzt hat er sein eigenes Reich„, sagt sie mit einem Augenzwinkern.

Eine kleine Säuberungs-Aktion, zu der Monica auch Anderen rät: „Ich kann nur empfehlen, mal auszumisten. Weniger ist mehr – in vielen Dingen!“ Diesen Ratschlag nehmen wir uns gerne zu Herzen und wünschen der ganzen Familie viel Spaß und eine aufregende Zeit bei dem heiß ersehnten Ausflug.

 

Send this to a friend