•  

Prinz Harry: Trauer um seine Mutter Diana

Prinz Harry (34) war gerade einmal zwölf Jahre alt, als er 1997 gemeinsam mit seinem Bruder Prinz William (36) und seinem Vater Prinz Charles (70) seine Mutter Diana (†36) zu Grabe tragen musste. Diese Wunde ist nie verheilt und wird es auch nicht. Was der Royal dagegen tut, rührt ans Herz.

Trauer inmitten des Babyglücks

Als Prinz Harry am Donnerstag 9. Mai zu Gast in den Niederlanden war und dort die Werbetrommel für die von ihm ins Leben gerufenen Invictus Games – die 2020 in Holland stattfinden werden – rührte, sprach er unter anderem mit dem ehemaligen Soldaten Dennis van der Stroon. Der wiederum enthüllte später gegenüber der britischen ‚Daily Mail‘, dass Harry sich kurz nach der Geburt seines ersten Kindes von seiner emotionalen Seite gezeigt habe. So habe der Royal mit ernster Miene über den tragischen Verlust seiner Mutter gesprochen: „Er sagte, wenn man seine Mutter verliert, verliert man auch die Sicherheit, die man als Sohn braucht.“

Prince William, Prince Harry, Prince Charles
Prince William, Prince Harry, Prince Charles / Credit: WENN.com

Gespräche mit Fremden, die Harrys Trauer kennen

Vor allem die Invictus Games, eine paralympische Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten, bringen Prinz Harry mit Menschen zusammen, die ihre Kameraden, Familienmitglieder oder Freunde verloren haben. Das wirke wie Balsam auf der Seele des Prinzen, fuhr Dennis van der Stroon fort: „Er sagt, dass er viele Menschen durch seine Arbeit trifft, die ihre Mutter, ihren Vater, ihre Schwester, ihren Bruder oder andere Verwandte verloren haben, und wenn er ihre Geschichten hört, so wie meine, fühlt er sich nicht mehr so allein.“

Archie macht alles besser

Prince Harry, Meghan Markle, Hochzeit, wedding
Prince Harry, Meghan Markle / Foto: Starpress

Trotz des großen Verlusts strahlt Prinz Harry derzeit so glücklich wie nie. Obwohl er ohne seine Liebste Meghan (37, ‚Suits‘) und ohne Sohnemann Archie nach Holland gereist ist, war der kleine Spross ständig präsent. Harrys Freund J.J. Chalmer verriet gegenüber dem ‚Hello!‘-Magazin: „Wie jeder Vater strahlt er noch viel mehr, wenn er von seinem Sohn spricht und darüber, wie stolz er auf seine Frau ist und wie sie sich um alles kümmert, während seiner aktuellen Abwesenheit.“

 

 

 

Send this to a friend