•  

Rapper-Laruzo: „Heino feier ich ganz krass!“

Schaut man sich die Biographie von Laruzo an, wird einem schnell klar, dass Musik ihn schon sein ganzes Leben begleitet. Im exklusiven BOULEWAHR!-Interview sprach er über seinen Werdegang, über Fashion und Frauen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Laruzo Drip (@laruzoofficial) am

„Musik hatte ich schon immer im Blut.“

Laruzo und Eko Fresh im Video zu „Money“.

Zum 5. Geburtstag bekam Laruzo von seiner Tante ein Kinderschlagzeug geschenkt. Eigentlich wollte sie damit nur seine Mutter ärgern, doch es stellte sich heraus, dass er eine große Begabung dafür hatte. Sein musikalisches Talent fiel später auch den Lehrern in der Schule auf. „Meine Mutter hat damals nicht viel Geld gehabt und hat immer extra Überstunden gemacht um meinen Privatunterricht zu finanzieren.“ Diese frühe Förderung hat sich gelohnt, denn Laruzo produziert heute die meisten seiner Beats selbst. Auch die Texte schreibt der 28 jährige Dortmunder selber: „Es ist meiner Meinung nach eine Kunst einen Beat zu produzieren und noch genug Kreativität zu haben einen Text darauf zu schreiben“ betont der Rapper, Sänger, Produzent und Songwriter.

Demnächst vielleicht ein Song mit Heino?

Inspiration holt sich Laruzo aus diversen Musikrichtungen wie z.B. Reggae, R´n´B, HipHop und auch Schlager! BOULEWAHR! erzählt er, dass Heino zu einem seiner größten Vorbilder in der deutschen Musikwelt zählt:

„Ich könnte mir sogar vorstellen einen Track mit Heino aufzunehmen auch wenn mich die meisten dafür auslachen – Heino feier ich ganz krass!“.

Auch Sido gehört zu seinen Favoriten: „Sido ist schon seit Jahren erfolgreich, er macht meiner Meinung nach vieles richtig und kommt sehr sympathisch rüber. Würde ich mit ihm im Studio arbeiten, würde ich mir wahrscheinlich wie ein kleines Kind alles anhören was er zu sagen hat“ gibt Laruzo offen und ehrlich zu.

„Modeaffin, Flowassassin“

Laruzo kreiert gerne seinen eignen Style Foto: Scooter Enco

In dem Song „Rausch“ bringt Laruzo seinen Hang zur Mode zum Ausdruck. Monatlich gibt ersehr viel Geld für Klamotten aus, besonders Schuhe haben es ihm angetan: „Allein wenn ich meinen Schuhschrank angucke… da sind schon einige Euros draufgegangen. Zwei bis drei Monatsmieten locker!“ Sagt der smarte Rapper und lacht. Nach seiner Aussage könnte er auch nicht das gleiche Outfit zwei Tage hintereinander tragen. „Ich mag es immer gerne neue Klamotten zu tragen, immer anders auszusehen und immer was auszuprobieren.“ Das kommt auch bei den Frauen sehr gut an.

Romantiker oder Badboy?

„Eigentlich bin ich ein Badboy gewesen…“ aber auch der Romantiker kommt manchmal durch, gestand Laruzo BOULEWAHR! gegenüber. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen und er könnte jede haben! Auf die Frage nach der Promi-Dame, die seinem Typ entspricht, antwortete er ein wenig verhalten: „…Nicole Scherzinger vielleicht.“ Denn seine Traumfrau hat er schon längst gefunden! Laruzo ist sogar verlobt und Papa einer gemeinsamen Tochter!

Foto: Scooter Enco

Im Sommer erscheint sein neues Album mit dem Titel: „Est. 1991“. Es erwarten uns einige Knaller! Vielleicht ist ja auch ein Sommerhit dabei. Das Erscheinungsdatum ist der 09.08.2019. Laruzo selbst sagt: „Ich bin sehr stolz auf das Album, ich freue mich sehr darauf und bin auch der Meinung das ich mein letztes Album übertroffen habe…“ auch seine Verlobte wird auf dem Album zu hören sein. BOULEWAHR ist gespannt!

 

 

 

Send this to a friend