•  

Shirin Tabatabai: „Vom Theater zu TV und jetzt Stand-up-Comedy“

Shirin Tabatabai, eine charmante, weltoffene Influencerin und Theater- & TV-Schauspielerin. Ihre Tätigkeitsfelder sind nicht nur das erfolgreiche Influencen und die Schauspielerei. Sie ist eine regelrechte Entertainerin mit Showerfahrung, die Tanz, Gesang und Moderation präzise und gekonnt auf den Punkt bringt. Getreu dem Motto „Ich bin ich und werde ich“, hat sie ihre Karriere fleißig selbst auf- und ausgebaut und wagte daraufhin den Sprung in die Comedy Branche.

BOULEWAHR sprach mit der Frohnatur und bekam einen exklusiven Einblick, wie sie ihren Weg vom Theater, über TV bis hin zu Stand-up-Comdey geschafft hat.

„Auf einmal ging ein Blitzlicht-Gewitter auf mich los!“

Vor allem in den letzten Jahren hat sie sich stark weiterentwickelt und die Fahrtrichtung ins Genre zu „Stand-up-Comedy“ mitgenommen. Keiner wusste bei ihrem ersten Erscheinen, wer diese hübsche junge Lady ist – wie auch, denn sie kam ja nun mal vom Theater. Dann, der erste Auftritt bei der erfolgreichen Comedy-Serie „Was guckst du“ mit Kaya Yanar auf dem roten Teppich: „Da habe ich mir einfach ein wunderschönes Kleid angezogen und bin wirklich über den roten Teppich gelaufen! Viele wahren verwundert, denn keiner kannte mich!“ Shirin war genau darauf vorbereitet, denn die kluge Schauspielerin hatte sich im Vorfeld einen Stapel Visitenkarten drucken lassen und diese selbstverständlich in ihre Abendtasche gesteckt. „Ich habe mich ganz selbstbewusst allen an diesem Abend vorgestellt und meine Visitenkarte überreicht“, erzählte sie in Erinnerung.

Foto: Paul Zimmer

Das blieb nicht unentdeckt. „Auf einmal ging ein Blitzlicht-Gewitter auf mich los, dass ich selbst dachte, was ist denn jetzt hier los!?“ Sie ging ohne große Erwartungen zu diesem Event, blieb sich und ihrer Art und Weise treu und kam mit Erfolg zurück nach Hause. „Ich dachte mir einfach vorab, du musst das so machen, wie du bist. Gehst raus, bist freundlich und stellst dich höflich vor. Das gehört ja nun mal auch zu unserem Job! Und ziehst das so durch!“ Für sie gehört die Pressearbeit für sich selbst, zu einem wichtigen Teil dazu. Denn ohne diese bist du ein niemand, sagt sie weiter: „Ich bin halt so ein Mensch und sage ganz klar – wer soll mir dabei helfen außer ich selbst? Du kannst nicht in der Öffentlichkeit arbeiten und keine Presse haben!“ Erst wenn sie die Zügel selbst in die Hand nimmt, hat sie ein gutes Gefühl und weiß auch, dass am Ende dabei was rauskommt. Selbst ist die Frau! „Vielleicht ist das dann der schwierigere Weg, aber dieser ist dann von Dauer!“

„Viele große TV-Show Anfragen“

Ihre Schauspiellehrerin hat ihr damals bei ihrer Schauspielausbildung, sehr weise Worte mit auf dem Weg gegeben, die sie bis heute nicht vergessen hat: „Meine Schauspiellehrerin hat mir damals grandiose Worte mitgegeben.“ Sie sagte: „Hier bekommt ihr das Handwerk gelehrt aber da draußen, auf der Bühne und in der Gesellschaft, müsst ihr euch erst beweisen und dann verkaufen. Aber verkauft euch niemals zu billig! Und das wird auf ewig in meinem Kopf bleiben.“ Genau aus diesem prägenden Zitat und der Lebenseinstellung von Shirin Tabatabai, lehnt sie bis heute einige große und bekannte TV-Shows ab.

Ich würde mich für einige Shows niemals unter meinem Wert verkaufen und immer an meine Zukunft denken. Ich kann doch kein Comedy machen und bei gewissen, unwürdigen TV-Formaten teilnehmen!“ Bei anderen TV-Shows sagt sie wiederum einfach: „Und für ein TV-Format, welches ich noch mit am besten finden, bei dem ich auch ‚ich sein‘ und lustig sein kann, bin ich noch nicht so weit! Vielleicht irgendwann!“ Leider bekommt sie dafür wenig Verständnis, weil ihr natürlich gesagt wird, dass das eine große Chance für sie ist bekannter zu werden!“ Shirin ist das aber egal und sie wählt lieber den längeren und schwierigeren Weg, um ihren Fans und vor allem sich selbst treu zu bleiben.

Foto: Paul Zimmer

Im Moment baut sie ihr Instagram-Influencer-Leben aus, um auch hier noch mehr für ihre Community präsent zu sein. Ihre Zukunft ist und bleibt die Comedy. Sie liebt es in Rollen zu schlüpfen, nicht erkannt zu werden und auch mal ein kleines blondes „Dummerchen“ zu verkörpern. Das nächste große Kapitel für dieses Jahr steht auch schon in fester Planung. Shirin Tabatabai will ihr eigenes, selbst geschriebenes Comedy-Programm auf die Beine stellen. Es wird ihr Leben darstellen und wie sie quasi in Instagram reingerutscht ist. Sie wird dabei zwei Charakteren in Form von „Pessimist und Optimist“ spielen. Ab März wird man dazu schon einige Sketche auf ihrem Instagram-Account zu sehen bekommen.

BOULEWAHR bedankt sich für das Interview und wünscht Shirin viel Erfolg bei ihrem Comedy-Programm.

Titelbild: Paul Zimmer

Send this to a friend