•  

TV-Star Nico Schwanz: „Besser geht immer…“

Gutes Aussehen ist sein Geschäft und hat ihm u.a. den Titel „Mr. Model Of The World“ und viele internationale Fotojobs eingebracht. Damit das auch weiterhin so bleibt, hat sich Model und TV-Star Nico Schwanz entschlossen, sein Gesicht durch den „Mascu-Look“, ein Behandlungs-Konzept extra für Männer, optimieren zu lassen. Wir waren dabei… 

Warum der Besuch beim Beauty-Doc? 

In meinem Job ist das Aussehen nun mal das A und O. Hört sich oberflächlich an, ist aber eine Tatsache. Und wenn ich dadurch, dass mir Dr. Djalaei mit seinem Mascu- Look ein paar Jahre schenkt, mehr Jobs bekomme, wird mich das nicht stören. 

Gibt es mittlerweile insgesamt einen gewissen Druck auf Männer, was das Aussehen angeht?
Ich glaube, wir Männer werden einfach auch immer eitler, oder sagen wir „bewusster“? Und im Zuge der Gleichberechtigung: Warum auch nicht? Ist doch toll, dass man heutzutage ohne großen Aufwand, sprich ohne OP, fabelhafte Ergebnisse erzielen kann. 

Sie hatten bereits eine Haartransplantation und eine Eigenfett-Unterspritzung. Jetzt also der Mascu-Look. Was ist das?


Dr. Djalaei, der den Mascu-Look entwickelt hat, hat mir erklärt, dass er bei seinem Konzept insbesondere auf die die Wangen- und Kinnpartie des Mannes achtet: Die Konturen seien das Fundament eines Gesichtes und müssten bei einem Mann markant und männlich sein. Bei mir, meinte er, würde das noch super aussehen, da müsste er nur ein kleines bisschen nachhelfen – was mir wirklich auch sehr lieb war, weil ich ja meinen Typ nicht verändern wollte. Ich sehe seine Behandlung als eine Art Kunst, er modelliert sozusagen das Gesicht. 

Was genau wurde gemacht? 

Ich habe Dr. Djalaei ein elf Jahre altes Foto gezeigt, auf dem mein Kinn noch etwas betonter war. Und er hat die Zeit zurückgedreht, indem er das Kinn wieder etwas mehr hervorgehoben hat. Außerdem war meine linke Kinn-Hälfte ein bisschen ausgeprägter als die rechte. Diese Asymmetrie hat der Doktor rausgenommen. D.h., mein Kinn ist jetzt erstens wieder markanter und zweitens symmetrischer. Und passt im Gesamtbild so sehr gut zu meinem Gesicht, wie ich finde. Ich bin jedenfalls restlos happy. Das Ergebnis war direkt nach der Behandlung schon sensationell und wird mit Sicherheit in den nächsten Wochen sogar noch besser werden. 

Hat sich der Aufwand gelohnt? 

Auf jeden Fall. Ich bin restlos happy und kann auch wirklich nur jedem Menschen, der sich gern optimieren möchte, raten, dass er oder sie sich einen richtig guten Arzt sucht und auch darauf achtet, mit welchen Präparaten der Behandler arbeitet. Da gibt es nämlich auch ordentlich Unterschiede, wie ich heute gelernt habe. Für meine Kinnlinie hat Dr. Djalaei z.B. VOLUX  verwendet, einen Gesichtsfiller auf Hyaluronsäurebasis der Premium-Marke Juved́erm®.

 

Würden Sie es wiedermachen lassen? 

Auf jeden Fall! VOLUXTM soll zwar bis zu zwei Jahren halten, aber damit das Ergebnis auch wirklich bleibt, werde ich von jetzt an einmal im Jahr bei Dr. Djalaei vorbeischauen. Denn es bringt ja nichts, wenn wir jedes Mal wieder erneut bei null anfangen. Da ist es schon besser auf dem aufzubauen, was wir heute erreicht haben. 

BOULEWAHR bedankt sich für das Interview und wünscht Nico Schwanz viel Erfolg für die Zukunft.

Fotos: Juvéderm®

Send this to a friend