•  

Ulli Wegner: Auszeichnung für sein Lebenswerk

Am 29. September wird im Hamburger Besenbinderhof zum zweiten Mal der „HERQUL“ in 12 Kategorien vergeben.  Wie bei der Gala-Premiere 2017, wird auch in diesem Jahr Andy Grote, Innen- und Sportsenator der Hansestadt Hamburg, der Schirmherr dieser Veranstaltung sein. 

Auf der „CHIO Media Night“ in Aachen verriet HERQUL-Veranstalter Ramin Seyed gegenüber BILD bereits den Ehrenpreisträger für die Kategorie Lebenswerk. Seyed: „Den HERQUL für sein Lebenswerk wird Ulli Wegner erhalten. Er ist eine Legende im deutschen Boxsport und hat als Trainer weit über den Sport hinaus gewirkt.“

Foto: Star Press

Über die Preisträger in den elf weiteren Kategorien werden ausschließlich Vertreter aus der Medienwelt abstimmen. Rund 1.500 Journalisten stimmten bereits bei den Votings der ersten „German Boxing Awards“ ab. Bis zum 23. August können sich weitere Medienvertreter auf www.herqul.de der Fachjury anschließen. Vom 1. September bis einschließlich 26. September können die Medienvertreter ihre Stimmen abgeben.

Ex-Weltmeister und 3-facher HERQUL Gewinner Wladimir Klitschko: „Wir sind alle ein Teil einer großen Box-Familie und diese Award-Show ist unser Zuhause.“

Die Sieger der „German Boxing Awards“ werden erst am Gala-Abend am 29. September verkündet. Vorab werden die drei Erstplatzierten einer jeden Kategorie bekannt gegeben. Mitveranstalter Garen Mehrabian: „Wir erwarten wieder hochkarätige Gäste aus Sport, Entertainment und Politik.“

Send this to a friend